BLOG

Eine Anhängerkupplung kann viele Möglichkeiten eröffnen. Doch nicht jedes Auto hat dies. Was also tun?

Der Sommer steht bevor. Eigentlich freuen sich an diesen Zeiten viele auf den Sommerurlaub. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Die Coronavirus-Pandemie hat viele Pläne durcheinandergebracht. Viele Auslandsreisen sind abgesagt. Deshalb denken viele Bottroper tatsächlich über einen Urlaub innerhalb der Bundesrepublik Deutschland nach. Zu recht, denn Deutschland hat sehr viele schöne Ecken.

Diese Urlaubsreise wollen viele mit einer Fahrradtour verschönern. Andere denken über ein Camping nach. Doch nicht immer stimmen die Voraussetzungen. So fehlt einigen Autos eine Anhängerkupplung.

Anhängerkupplung Montage

Was also tun, wenn das eigene Auto keine Anhängerkupplung hat? Baytemür schafft hier schnelle Abhilfe. Sie können sie nachrüsten. Baytemür in Bottrop übernimmt dafür gerne die Montagearbeit.

Es gibt unterschiedliche Varianten. Je nach Nutzungsabsicht kann man sich für die richtige Variante entscheiden.

Anhängerkupplung starr

So gibt es die starre Variante, die vor allem für den Dauereinsatz ideal ist. Wenn Sie oft mit dem Auto unterwegs sind und einen Anhänger brauchen, dann ist diese Variante die perfekte Lösung. So wird die starre Kupplung gerne von Unternehmen genutzt. Diese kann nicht mehr so einfach abgenommen werden, wie die anderen Varianten.

Anhängerkupplung abnehmbar

Mit den anderen Varianten ist beispielsweise die abnehmbare Anhängerkupplung gemeint. Wenn Sie dies gelegentlich nutzen wollen, zum Beispiel für die Urlaubstour, dann ist diese Variante ideal. Denn sie kann schnell und einfach entfernt werden. So verändert sich auch nicht die Optik des Autos.

Baytemür hilft Ihnen bei dieser Angelegenheit gerne. Kontaktieren Sie uns noch heute.

Schon seit mehreren Wochen darf der Kfz-Handel in Bottrop und ganz Deutschland nicht wie gewohnt seiner Arbeit nachgehen. Mit dem neuen Beschluss von Bund und Ländern soll es schon ziemlich bald losgehen.

Das gesellschaftliche Leben, das Bildungssystem und auch die Wirtschaft: Die Coronavirus-Pandemie hat alles auf den Kopf gestellt. Nach einer langen Zeit von geschlossenen Läden, gab es am Mittwoch Gespräche zwischen der Bundeskanzlerin und den Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten der Bundesländer. Dabei wurden wichtige Schritte beschlossen, die auch den Einzelhandel betreffen. Demnach darf der Kfz-Handel vermutlich schon ab dem 3. Mai wieder öffnen. Das sorgt für große Erleichterung bei den Händlern, weil auch in diesem Bereich die Kunden trotz alternativen Verkaufsversuchen in eine schwierige Lage geraten waren. So hatte das Bottroper Kfz-Unternehmen Baytemür GmbH einen kontaktlosen Verkauf gestartet. Die Kunden wurden demnach per Videotelefonie empfangen und die Besichtigung fand digital über Skype statt.

Corona-Entscheidung stößt auf Zustimmung im Kfz-Handel

Die jetzige Entscheidung, den Kfz-Handel in Bottrop und anderen Orten wieder zuzulassen, stößt in der Branche auf große Zustimmung. So auch bei Hildegard Müller, der Präsidentin des Verbands der Automobilindustrie. In einem Interview sagte Müller, dass die Entscheidung der Bundeskanzlerin und der Ministerpräsidenten, den stationären Kfz-Handel für den Verkauf von Neu- und Gebrauchtfahrzeugen wieder zuzulassen, „…ein wichtiger und notwendiger Schritt auf dem Weg, auch den Hochlauf der Produktion wieder zu ermöglichen“ sei.

Zwar dürfen nach dem neuen Beschluss Geschäfte mit einer Verkaufsfläche von bis zu 800 Quadratmetern wieder öffnen. Die soll aber für Kfz-Händler, Fahrradhändler sowie Buchhandlungen unabhängig von der Verkaufsfläche gelten.

Schutz von Menschen hat Priorität

Auch Baytemür freut sich, dass der Verkauf wieder losgehen darf. Dabei werden selbstverständlich die Auflagen der Behörden berücksichtigt und der Schutz von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Kunden berücksichtigt. Denn der Schutz und die Gesundheit aller Menschen hat stets Vorrang! Die genauen Maßnahmen werden wir auf den bekannten Kanälen kommunizieren.

Auto kaufen in Zeiten von Corona. Ist das überhaupt noch möglich? Haben Kfz-Werkstätte auf? Kann ich im Bistro von Baytemür noch essen und trinken? In unserem Blog beantworten wir die wichtigsten Fragen. 

Die neuartige Coronavirus-Pandemie hat die ganze Welt auf den Kopf gestellt. Weltweit wurden diverse Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie ergriffen. Auch bei uns in Nordrhein-Westfalen gibt es neue Regelungen, die mindestens bis zum 19. April 2020 gültig sein werden.

So hat die NRW-Landesregierung im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie am vergangenen Sonntag neue, striktere Regelungen getroffen. So wurde ein Kontaktverbot erlassen, was Ansammlungen von mehr als zwei Personen im öffentlichen Raum verbietet. Die Einhaltung dieses Verbots soll durch die Polizei überwacht werden. Durch die neue Entscheidung müssen nun noch mehr Geschäfte schließen, als vergangene Woche. 

Auch bei ihrem Autoservice in Bottrop, Baytemür GmbH, ändert sich mit den neuen Regelungen einiges. Im folgenden informieren wir Sie über die Maßnahmen in unseren Räumlichkeiten. 

Maßnahmen von Baytemür Bottrop gegen die Corona-Krise

Das sind unsere Maßnahmen:

  1. Werkstattbetrieb & Kontakt zur Baytemür Werkstatt

Generell können Sie uns jederzeit telefonisch erreichen. Unsere Rufnummer lautet 02041-77330. Rufen Sie uns gerne während unserer Öffnungszeiten an. Unsere Öffnungszeiten lauten wie folgt: 

Mo. bis Fr. 08:30 Uhr – 18:00 Uhr

Sa. 09:00 Uhr – 14:00 Uhr

  (Zu o.g. Zeiten, außer Mo. bis Fr. 13:00 – 14:00 Uhr)

oder per E-Mail:

info@baytemuer.de

Sie können weiterhin ihre Autos bei uns reparieren lassen, denn Werkstätte leisten einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der öffentlichen Ordnung sowie der Sicherheit der Autos bei und sind dementsprechend von der Schließungsanordnung vorerst ausgenommen. Dennoch müssen wir auch unseren Beitrag dazu leisten, die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen. Deshalb haben wir eine Reihe von Maßnahmen in unseren Werkstätten ergriffen und den Kundenkontakt auf das Minimum reduziert. Vor Ort werden Sie sehen, dass wir die Prozedur so einfach wie möglich gehalten haben. Dennoch bitten wir für die ergriffenen Maßnahmen um Verständnis. Wir bitten Sie die Betriebsgebäuden und Werkstätten nicht zu betreten, sondern sich an den eingerichteten Meldepunkten zu begeben.
Wir alle sind für die Verlangsamung des Coronavirus verantwortlich! 

Warum eine Verlangsamung wichtig ist, erfahren Sie in diesem Video:

2. Kauf & Verkauf von Gebrauchtwagen während Corona-Zeiten & Kontakt 

Sie möchten einen Gebrauchtwagen kaufen oder verkaufen? In Zeiten von Corona ist dies tatsächlich etwas komplizierter als zu gewöhnlichen Zeiten. Das Öffnen eines gewerblichen Autohandels ist derzeit untersagt. Auch wir dürfen also nicht im Verkäufe in unseren Showrooms durchführen. Schließlich zählt das nicht zu der Grundversorgung. Dennoch darf der Verkauf oder zumindest die Verkaufsvorbereitung per Telefon oder durch das Internet weiterhin erfolgen. Zu diesem Zweck haben wir eine neue Möglichkeiten für unsere Kunden eröffnet. In dieser schwierigen Zeit der Corona-Pandemie können wir neben der telefonischen Beratung auch eine Videoberatung anbieten. Dazu haben wir eine spezielle WhatsApp-Hotline eingerichtet. Über diese Hotline können Sie uns anrufen und per Video eine kostenlose Beratung und Gebrauchtwagen-Besichtigung erhalten. Neben dieser speziellen WhatsApp-Hotline ist auch die Videotelefonie über Skype möglich. Hierzu bitten wir Sie um einen kurzen Anruf über die gewohnte Telefonnummer. Anschließend teilen Sie unseren Ihren Skype-Namen mit und wir rufen Sie darüber zurück. Unser Verkäuferteam zeigt Ihnen per Videotelefonie alle Besonderheiten Ihres Wunschautos. 

Unter diesen Rufnummern bzw. dieser E-Mailadresse können Sie uns erreichen: 

3. Kfz-Zulassungen 

Auch bei den Neuzulassungen gibt es Änderungen. Kfz-Zulassungsbehörden, beispielsweise in Gelsenkirchen, Essen oder Mülheim a.d. Ruhr haben weiterhin geöffnet. Teilweise sind diese nur für Gewerbe und als Sammelbestellungen möglich. Je nach Wohnort des Käufers würden wir Ihnen helfen, Ihr neues Kfz zuzulassen. Eine regelmäßig aktualisierte Liste über die geöffneten Zulassungsstellen erhalten Sie hier.

Bitte beachten Sie, dass sich diese Informationen ständig ändern können. 

4. Baytemür Tankstelle 

Bei der Total-Tankstelle auf dem Baytemür-Gelände in Bottrop ändert sich erstmal nichts. Tankstellen gehören zur Grundversorgung und bleiben deshalb zu den gewöhnlichen Zeiten geöffnet. Wir bitten unsere Kunden jedoch die bereitgestellten Diesel-Handschuhe zu tragen und den Griff der Zapfpistole damit anzufassen. 

Innerhalb der Tankstelle ist der Weg zur Kasse und zum Ausgang gekennzeichnet. Bitte halten Sie die gekennzeichneten Abstände – auch zum Personal und anderen Kunden- ein. Der Aufenthalt sollte möglichst kurz sein. Ein Verzehr innerhalb des Bistros ist nicht möglich. Sie können unsere Backwaren, Getränke und andere Lebensmittel weiterhin mitnehmen. 

Zahlen Sie bitte möglichst mit EC- bzw. Kreditkarte oder andere kontaktlose Bezahlmöglichkeiten, wie beispielsweise Apple Pay. 

5. Autoteile

Unsere Ersatzteil-Shops und unser Recyclinghof, welches auch „Schrottplatz“ genannt wird, sind nun aktuell für den Publikumsverkehr geschlossen.
Unsere Großhandelskunden und Werkstätte können weiterhin bei uns bestellen und kaufen. In Verbund mit einem Einbauauftrag können wir weiterhin Ersatzteile auch im Einzelhandel für alle Kunden anbieten. Auf telefonische Bestellung und als Online Auftrag können wir auch eine Lieferung veranlassen. Bei Fragen zu Kaufabwicklung können wir Sie gerne telefonisch beraten.

Coronavirus gemeinsam besiegen!

Wir bitten all unsere Kunden um Verständnis für diese Maßnahmen und Änderungen. Es sind schwere Zeiten, durch die wir alle gemeinsam gehen müssen. Jede von uns kann einen Beitrag dazu leisten, in dem er die nötigen Maßnahmen ergreift und umsetzt. Für uns war von der ersten Minute an klar: wir leisten unseren Beitrag zur Verlangsamung der Coronavirus-Ausbreitung.  

Der deutsche Bundesrat hat sich gegen ein Tempolimit ausgesprochen. Der Umweltausschuss des Bundesrates hatte ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf deutschen Autobahnen vorgeschlagen.

Auch das Bundeskabinett hatte den Vorschlägen aus vergangenem Dezember zugestimmt. In der Abstimmung über die Novelle der Straßenverkehrsordnung wurde dieser Vorschlag durch die Vertretungen der Länder aber nun abgelehnt.

Wir hatten bereits über die Details zum Tempolimit-Vorschlag berichtet. Diesen Beitrag können Sie hier nachlesen!